Sommerflieder zieht Schmetterlinge an

Sommerflieder zieht Schmetterlinge an
Der Sommerflieder ist für Schmetterlinge eine willkommene Nahrungsquelle im Garten. Foto: Bernd Wüstneck (bild: dpa)

Mit den ersten Sonnenstrahlen kehrt wieder jede Menge Leben im Garten ein. Zu den Boten des Frühlings gehören die Schmetterlinge. Sie werden vor allem von Sommerflieder und Pfingstrosen angezogen.

Wer die bunten Falter in seinen Garten oder auf seinen Balkon locken will, kann außerdem Blaukissen, Flockenblume, Fetthenne, Schlüsselblume oder Goldrute pflanzen. Diese Blumen haben einen hohen Nektargehalt und sind bei den Schmetterlingen daher sehr beliebt. Darauf weist das Grüne Medienhaus hin. Außerdem dienen Kräuter wie Majoran, Salbei oder Thymian den Insekten als Nahrungsquelle. Und auch Obstgehölze wie Heidelbeere, rote Johannisbeere oder Himbeere zählen zu den Nahrungsquellen der Schmetterlinge.

Um die Falter anzulocken, empfiehlt es sich außerdem, eine Hecke anzulegen – zum Beispiel aus Liguster. Sie schützt die Schmetterlinge vor Wind. Wer im Winter etwas Laub unter der Hecke oder den Beerensträuchern liegen lässt, schafft Raum für die Überwinterung von Eiern, Puppen und Raupen der Schmetterlinge.

Das Grüne Medienhaus wurde auf Initiative des Zentralverbandes Gartenbau gegründet. Es informiert nach eigenen Angaben firmen- und markenneutral über gartenbauliche Themen.

(dpa)

0

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Kommentar hinterlassen

Um Kommentare zu schreiben mussen Sie eingeloggt sein