„Mögliches Krebsrisiko“: Hirntumor durch Handynutzung

„Mögliches Krebsrisiko“: Hirntumor durch Handynutzung

Die Geschichte des Berliner Journalisten Marc T. macht Angst: Seit einem Jahr leidet der 44-Jährige an einem inoperablen Hirntumor. Er ist sicher, dass jahrelanges Telefonieren mit dem Handy der Auslöser seiner Krankheit war. Die Vermutung, Handystrahlen könnten krebserregend sein, existiert schon so lange wie das Handy selbst. Zwar gibt es nach wie vor keine handfesten Beweise, doch Experten raten zur Vorsicht.

Hinzugefügt von benedikt | 20.10.2011

webseite : http://de.nachrichten.yahoo.com

Kategorie : Gesundheit

Stichwörter :

ANZEIGE

Kommentar hinterlassen

Um Kommentare zu schreiben mussen Sie eingeloggt sein