ANZEIGE

1 Antwort

  1. beantwortet von juergen am

    Für mich stellt sich dann immer die Frage: Für welchen Zwecke setzte ich den Dübel ein. Wenn ich ein kleines Regal an der Wand befestigen will, reicht ein “no name”-Dübel allemal. Der Dübel wird nicht auf Zug beansprucht sondern quer zur Längsachse.
    Will ich etwas an der Decke befestigen, sollte es ein nicht zu harter Dübel sein, damit er sich gut ins Bohrloch quetschen kann; der Dübel wird hier auf Zug beansprucht. Für diese Fälle bevorzuge ich Merkendübel. “no name” Dübel sind meiner Erfahrung nach oft recht hart und passen sich nicht gut an.


Diese Frage beantworten

Um diese Frage zu beantworten mussen Sie eingeloggt sein