Peru – Titikakasee

Bei einem Besuch der Sonneninsel empfing uns ein Schamane der mit verschiedenen Ritualen die Götter um eine weitere unfallfreie Reise der Gruppe gebeten hat. Auf der Sonneninsel wurde der spätere erste Inkahäuptling Manco Capac und Mama Ocilo (Ocollo genannt) geboren. Beide waren Kinder der Schöpfergottheit „Wiracocha“, so die Sage.  Dieser Ort gilt als Wiege des Inka-Volkes.

 Der Titikakasee hat eine Fläche von ca. 8280 qkm, Meeresspiegel 3800m ü. NN.und ist somit fast 13 mal größer als unser Bodensee. Die max. Wassertiefe beträgt 304 m. Der See gilt als Wärmespeicher (Wasserverdunstung) für den Alti-Plano (Hochebene).

Tante Emma-Laden auf peruanisch am Ufer des Titikakasees.

Ein Schamane auf der Sonneninsel bittet seine Götter um eine gute Reise für die ganze Gruppe.

Behausung auf dem See inklusive Aussichtsturm, hergestellt aus Totoraschilf von dem Volksstamm der Uru's

Altehrwürdiges Transportmittel der indigenen Bevölkerung auf dem Titikakasee.

Blick auf den Titikakasee und auf die bolivianische Stadt Copacabana.

ANZEIGE

Kommentar hinterlassen

Um Kommentare zu schreiben mussen Sie eingeloggt sein